Natalia Bagrova

  • Ausbildung zur Logopädin am Caritas Schulzentrum St. Hildegard Saarbrücken 2006 – 2009
  • Logopädin im Multilingualen Sprachtherapeutischen Institut am Caritasklinikum Saarbrücken St. Theresia 2009 – 2017
  • Studium der Pädagogik in Teilzeit an der Universität des Saarlandes seit 2011
  • Logopädin in der Praxis Konz seit 2017

    Schwerpunkte
  • Stimmstörungen – Behandlung nach dem ganzheitlichen Konzept „Ganz in Balance”
  • Mehrsprachig aufwachsende Kinder, v. a. russisch-deutsch
  • Elternberatung und Training

 




Susanne Debold-Wern

  • Lehranstalt für Logopädie Caritasklinik Rastpfuhl Saarbrücken 1983
  • Kindertherapie auch bei Kindern die Frühförderung bekommen
  • Stimmtherapie organisch und funktionell:
    Fortbildung für Parkinson Patienten LSVT, Fortbildung
    mit Gesangslehrer Mathias Knuth (Bonn) für funktionelle Dysphonien
  • Facialisparese
  • Myofunktionelle Therapie nach Anita Kittel

 



Christa Hank

  • 1983 Ausbildung zur Logopädin an der Lehranstalt für Logopädie in der Caritasklinik Rastpfuhl Saarbrücken
  • 1983 – 1986 Bosenberg Klinik St. Wendel
  • 1986 – 1987 Praxis Margit Eckert St. Wendel
  • 1887 – 1994 Sprachheilambulanz des Regionalverbandes Saarbrücken in Saarbrücken
  • Seit 1994 Praxis für Logopädie Astrid Konz-Drumm
  • Fortbildungen in Aphasie und Dysarthrie, Facialisparese, Dysphagie, Stimme
  • Schwerpunkt: Hausbesuche

 




Nicole Ludt

  • Ausbildung zur Logopädin am Universitätsklinikum Homburg
  • Reittherapeutin seit 2004
  • Schwerpunkte Aphasie und Kindersprache

 



Silke Marks

  • Ausbildung zur Logopädin am Universitätsklinikum Homburg 2010 – 2013

    Schwerpunkte
  • CI Hörtraining und Kindersprache

 

 



Elisabeth Wicke

  • 1978 – 1981 Ausbildung zur Logopädin
    an der Poliklinik für Stimm- und Sprachkranke der Freien Universität Berlin
  • 1981 – 1994 Anstellung als Logopädin
    am Diagnose- und Behandlungszentrum für Kinder in Berlin
  • Mitarbeit im interdisziplinären Team mit breit gefächertem Fortbildungsangebot
  • 1994 Umzug nach Saarbrücken
  • seit 1995 Freie Mitarbeit als Logopädin an verschiedenen logopädischen Praxen
  • Schwerpunktverlagerung der beruflichen Tätigkeit
    auf neuro-geriatrische Erkrankungen (Hausbesuche in Altenheimen)
  • Teilnahme an Grund-, Aufbau-, sowie weiterer Kurse
    zum Thema Dysphagie (A. Höfer , K. Haulitschek)
  • Teilnahme am Arbeitskreis Dysphagie Saarland/Pfalz

 

Joomla templates by a4joomla